Zekiwa GmbH

ZEKIWA

Kinderwagen für moderne Eltern.

Bedienungsanleitungen

Saturn Royal

Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb unseres hochmodischen Kombikinderwagens! Bitte folgen Sie den untenstehenden Anweisungen, um das volle Potenzial dieses Produkts auszuschöpfen.

Der Kinderwagen verfügt über ein superleichtes Oval-Rohr-Gestell für maximale Stabilität und Komfort. Die weiche Federung ist in 2 Wirkungsgraden einstellbar, um sich an unterschiedliche Gelände anzupassen. Der Kunstlederschiebegriff ist höhenverstellbar und abwaschbar für einfache Reinigung.

Der Kombikinderwagen wird mit einer stabilen Tragewanne geliefert, die sich ideal für Neugeborene eignet. Zusätzlich ist ein Sportwagenaufsatz mit Schutzdecke im Lieferumfang enthalten. Die abgenommene Wanne verfügt über eine Schaukelfunktion und Aufstellfüßchen für mehr Flexibilität.

Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor der ersten Benutzung des Kinderwagen sorgfältig durch und bewahren Sie diese für spätere Fragen auf. Bei Nichtbeachtung der Hinweise kann die Sicherheit Ihres Kindes beeinträchtigt werden bzw. der Kinderwagen zu technischem Schaden kommen und die Sicherheit Ihres Kindes gefährden.

Gebrauchs- und Pflegehinweise

Benutzen Sie bitte bei Regenwetter eine handelsübliche Regen- und Staubhülle. Schäden durch Regen und Ausbleichen bei Stoffen werden nicht als Gewährleistungsanspruch anerkannt. Zwischen den einzelnen Fertigungspartien lassen sich Farbunterschiede bei Stoffen nicht immer vermeiden. Trotz hoher Lichtechtheitswerte verfärbt sich jeder Stoff bei intensiver Sonneneinstrahlung. Lassen Sie den Kinderwagen nicht in der Sonne trocknen. Lackierte Oberflächen und Kunststoffteile reinigen Sie bitte mit einem feuchten Tuch. Beachten Sie bitte die eingenähten Pflegesymbole.

Sicherheitshinweise nach EN-Norm 1888

Warnung

  • Lassen Sie Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt.
  • Keine Änderungen an Funktionsteilen, mit Kind im Wagen!
  • Sicherheitsgurt verwenden, sobald Ihr Kind selbstständig sitzen kann.
  • Am Schieber befestigte Lasten beeinträchtigen die Standfestigkeit
  • vor dem Gebrauch, dass alle Verriegelungen geschlossen sind.
  • Stellen Sie den Wagen nur mit festgestellter Bremse ab.
  • Befahren von Treppen und Rolltreppen ist nicht gestattet.
  • Das Erzeugnis ist nicht geeignet zum Rennen und Skaten.

Achtung

  • Wir übernehmen keinerlei Haftung bei Verletzung der Sorgfaltspflicht.
  • Maximale Belastung des Transportkorbes ist 3 kg.

Hinweis

  • Den Wagen nicht am Strand verwenden.
  • Dieser Wagen ist für ein Kind ab einem Alter von 0 Monaten und mit einem Gewicht bis maximal 15 kg bestimmt.

Beachten Sie, die Räder entsprechend des Benutzungsgrades zu pflegen und zu reinigen. Achten Sie auf ausreichend Gleitmittel.

Aufstellen der Wanne (Faltkasten)

Die Wanne hat zwei Aufstellbügel. Prüfen Sie zuerst, ob die Bügel beidseitig in den Oberrahmen (1) eingesteckt sind. Am Kopfende müssen Sie den Bügel zunächst aushängen und um die Kunststoffteile
führen und wieder einstecken.

Drücken Sie die Bügel (in Pfeilrichtung) bis diese in der Führung einrasten. Vermitteln Sie dabei die seitliche Position des Bügels.

Nestchen

Spannen Sie das Nestchen über den Wannenrand und befestigen es, mit Hilfe des Hakens (Bild 6), seitlich um den Verdeckbügel und stecken es unter das Kunststoffteil (Bild 7). Zum verstellen des Verdecks, drücken Sie den Knopf (siehe Pfeil Bild 7).

Schaukelfunktion der Wanne

Die Wanne verfügt über eine Schaukelfunktion, welche auch wahlweise durch Ausklappen der 4 Aufstellfüße (A) abgestellt werden kann. Diese befinden sich unterhalb der Wanne (siehe Bild). Sind die Teile A und B eingeklappt, hat die Wanne eine Schaukelfunktion. Teil B unbedingt beidseitig ausklappen um die Wanne auf dem Gestell zu arretieren.

Höhenverstellung Schieber

Drücken Sie beidseitig den Knopf (1) (Bild rechts) der Höhenverstellung. Nun können Sie den Schieber in die gewünschte Position verstellen.
Achten Sie darauf, dass die Höhenverstellung in der gewünschten Position einrastet.

An der Innenseite (2) der Höhenverstellung haben Sie die Möglichkeit, die Wickeltasche anzuhängen.

Nutzung Verdeck

Im Verdeck befindet sich ein Gazefenster. Klappen Sie aus Abbildung das Fenster „A“ nach oben. Durch Öffnend es Reißverschlusses“B “ können Sie das Verdeck verlängern. Stellen Sie den Verdeckbügel weiter nach vorn. (Dazu lesen Sie den Absatz Verdeckverstellung.-Wanne. Vorsicht beim Schließen des Reißverschlusses

Montage des Schutzbügels

Durch Drücken des Knopfes (1) und gleichzeitigem Ziehen in Pfeilrichtung (2), kann der Schutzbügel einseitig abgenommen werden. Benutzen Sie die Verriegelung der anderen Seite zur kompletten Abnahme des Schutzbügels. Beim Aufstecken drücken bis er selbsttätig einrastet. Zur Unterstützung können Sie auch den Knopf (1) drücken.

Fußkastenverstellung

Durch Drücken des roten Knopfes (3) können Sie den Fußkasten in die gewünschte Position verstellen.

Montage /Demontage der Wanne
und des Sportwagenaufsatzes

Zum Abnehmen des Aufsatzes drücken Sie beidseitig die beiden roten Knöpfe (aus Bild links). Diese rasten mit einem Klick ein. Nun können Sie den Aufsatz abnehmen. Beim Aufsetzen drücken Sie den jeweiligen
Aufsatz in die beidseitig vorgesehenen Führungen, Der Aufsatz arretiert automatisch. Prüfen Sie trotzdem den festen Sitz der Einheit !

Rückenlehnverstellung

Die Rückenlehne können Sie verstellen, indem Sie den Bügel (siehe Bild links) nach oben ziehen. Nun können Sie die gewünschte Position einstellen. Geht dies etwas schwer, versehen Sie die Gleitpunkte leicht mit Silikonöl.

Benutzung des 5-Punkt-Sicherheitsgurtes

Durch Drücken der beiden Clips (siehe Bild rechts), öffnen Sie das Gurtschloß. Zum Schließen drücken Sie die Steckteile wieder in das Gurtschloß.

Aufstellen des Gestelles

Stellen Sie das Gestell senkrecht auf (Bild 1) und drehen die Schwenkräder (Bild 2) nach außen. Greifen Sie nun am Schieber und ziehen Sie das Gestell nach oben (Bild 3), bis es vollständig einrastet (Bild 4). Prüfen Sie die Gestellverriegelungen !!

zusammenklappen des Gestelles

Es wird empfohlen, die Wanne/ Sportwagenaufsatz abzunehmen. Stellen Sie die Schwenkräder entgegen ihrer Laufrichtung (Bild 4). Drücken Sie nun am Schieber den Knopf (A) und ziehen dabei beidseitig das Kunststoffteil (B) nach oben. Das Gestell wird entriegelt und kann, indem Sie den Schieber (Bild 3) nach unten drücken, gefaltet werden. Stellen Sie das Gestell senkrecht auf (Bild 2) und drehen die Schwenkräder nach innen (Bild 1 ).

Montage der Vorderräder

Stecken Sie beide Vorderräder in die Achsöffnung und schieben sie bis zum Anschlag. Drücken Sie dabei den oberen Knopf (1) (Bild rechts) um die Montage zu erleichtern. Beim Abnehmen wieder den Knopf drücken.

Fixierung der drehbaren Vorderräder

Zum Feststellen verwenden Sie den oberen Kunststoffkranz. Drehen Sie den Kranz (2) im Uhrzeigersinn, wird das Rad fixiert. Die Laufrichtung des Vorderrades ist dabei zu beachten. Drehen Sie den Kranz entgegen
dem Uhrzeigersinn, wird das Rad wieder freigegeben und kann sich um 360° drehen. Pfeile zur Hilfe sind auf dem Kunststoffkranz.

Montage/Demontage der großen Lufträder

Den Knopf (siehe Pfeil A) gedrückt halten und – das Rad auf die Achse aufstecken und hörbar einrasten lassen – bzw. das Rad von der Achse abziehen. Beachten Sie bitte auch die Pflegehinweise !!! Die Verwendung von handelsüblichen Luftpumpen wird empfohlen. Den leichten Lauf der Räder mit Gleitmittel (Silikonöl) sichern! Denken Sie bitte an die regelmäßige Pflege der Räder! (Anwendung – Luftpumpe: nur bei Luftradausstattung zutreffend)

ACHTUNGIII maximaler Luftdruck der Räder = 1,0 bar (nur bei Luftradausstattung)

Einstellung der Federung

Das Gestell verfügt über 2 unterschiedliche Federwirkungen.
Durch Stellung des Hebels (Pfeil 1) kann diese wunschgemäß
eingestellt werden.

Betätigung der Bremse

Das Gestell verfügt über eine moderne Bowdenzugbremse. Zum
Feststellen der Bremse drücken Sie das Pedal (Pfeil 2) nach unten.
Um sie wieder zu lösen, drücken Sie das Pedal wieder nach oben.
Bitte denken Sie an die Pflege der Bowdenzüge (ÖL). Beim Betätigen der Bremse wird empfohlen, den Kinderwagen immer leicht anzurollen.